Praktischer Wert



  • Hallo,

    die Nachricht, dass die Sensoren möglicherweise bei der Auslieferung nicht richtig kalibriert sind, fand ich sehr enttäuschend.

    Ich sehe jetzt Werte, die nicht richtig sind, z. B. VOC nach dem Desinfizieren der Hände oder dem Genuss eines alkoholischen Getränks. Alle Ampeln gehen auf Rot, einige Zeit sind keine sinnvollen Werte am Gerät ablesbar.

    Ich sehe Werte, die hoffentlich nicht stimmen. Wenn am Morgen - die Fenster waren nachts geschlossen - SO2 mit1100 angezeigt wird, müsste ich tot sein. Stickstoffoxid geht nicht unter 100, liegt das vielleicht nur daran, dass ich in ländlicher Umgebung in einer Wohnung mit kleinem Garten wohne. Oder liegt es an der Tiefgarage.

    Ich sehe Werte, deren Richtigkeit ich nicht überprüfen kann. Zeigen sie Normwerte an, sind aber vielleicht zu niedrig.

    Kalibrieren ist nicht möglich, da "nicht genug Werte vorhanden sind", also gerade bei den Sensoren mit exotischen werten keine Nullinie gefunden werden kann.

    Ich frage mich, wo der praktische Wert dieses Gerätes liegt.

    Freundliche Grüße



  • hallo @jheiler
    Dass der VOC Sensor auf VOCs reagiert ist ja normal und eigentlich gewünscht (Alkohol, Desinfektionsmittel etc..)
    Bei den anderen Werten (es betrifft ja auch nur 2 bis 3 von 16 Messwerten) stimme ich zu. Es ist schade, dass die Kalibrierung bei den beiden Werten teilweise verloren geht. Das ist aber leider messprinzip-bedingt. Es liegt also nicht direkt am air-Q, sondern an den verbauten Sensoren. Da das aber Sensoren unterschiedlicher Hersteller zugleich betrifft, betrifft es auch jedes am Markt erhältliche Gerät. Uns ist klar, dass wir letztlich für die Funktion der einzelnen Sensoren verantwortlich sind. Ich möchte nur die Umstände erklären wie es dazu kommt und unsere Lösungsstrategie dafür. Zufrieden sind wir damit nicht. Zum Glück betrifft das nur sehr wenig Kunden. Wenn es während des Transports zu keinem "Schock" kommt, entsteht das Problem auch gar nicht.

    Wir gehen das an indem wir die Kalibrierfunktionen, die wir intern verwenden, für alle zugänglich machen. Das werden wir noch erweitern und versuchen so weit wie möglich zu automatisieren - es wird irgendwann komplett automatisch gehen, nämlich dann wenn die Kalibrierung online und damit im Hintergrund stattfindet.

    Wenn Die Kalibrierung aufgrund zu weniger Werte nicht klappt, dann liegt das am zu hohen VOC Wert:
    Für die Kalibrierung muss das Gerät 7 Tage laufen / gelaufen sein in einer möglichst "sauberen" Umgebung. Sauber heisst, dass der VOC Wert unter 500 ppb sein muss für mindestens 50% der insgesamt 7 Tage (nicht zusammenhängend). Dafür muss der Raum gut belüftet sein, dann wird es klappen. Wenn das der Fall ist, wird die Kalibrierung dann aufgerufen unter Einstellungen (kleines Zahnrädchen im Dashboard der app), dann Kalibrierung, dann den Wert, welchen Sie kalibrieren möchten.
    Sollte es trotz belüftetem Zimmer nicht klappen, kann auch der VOC Sensor die Ursache sein. Eigentlich kalibriert sich dieser selbst. Es diversen Gründen kann jedoch eine eigene Kalibrierung notwendig werden. Dazu bitte den Anweisungen folgen unter Einstellungen --> Kalibrierung -->VOC.

    VG
    Mario



  • Hallo @Mario-air-Q
    Danke für diese Verdeutlichmachung.
    Mir viel gerade ein, das es im YouToube-Kanal das Video "Sensoren tauschen" gibt https://www.youtube.com/watch?v=DUs3LyyQ5fM

    Dort werden die vier Sensoren für SO2,NO2, O3,O2 gezeigt.
    Ist der VOC-Sensor auch tauschbar bzw. ist er auch auf der gleichen Seite?

    Könnte ich "probeweise" z.b. den VOC-Sensor mit einem 1:1 Baugleichen tauschen?

    Sind die Anschlüsse (Pin-Anschlüsse) dieser Sensoren bzw. auch anderer Hersteller "genormt" oder passen nur "gleiche" Sensoren vom selben Hersteller (auch in Zukunft)?

    Kann an einem ausgebauten Sensor etwas "gereinigt" werden?... wenn ich es richtig verstehe dreht sich in der Sensoreinheit ein kleiner Lüfter(?) , - oder wo sitzt der/die Lüfter?

    VG



  • @Stefan
    Der VOC Sensor ist aufgelötet und nicht tauschbar. Es spricht aber nichts dagegen einen weiteren VOC Sensor zu installieren. Die Anschlüsse sind aber nicht grundsätzlich genormt. Wir haben dafür eine eigene Platine entwickelt (im Video ja zu sehen), welche alle anderen PIN-Konfigurationen "normt". Durch die Miniplatinen werden alle Sensoren air-Q tauglich.
    Es ist aber somit nicht ohne weiteres Möglich einen anderen VOC Sensor aufzubringen - es braucht eine "Miniplatine" von uns.

    Der Lüfter sitzt nur im Feinstaub Sensor. Einen anderen Lüfter gibt es nicht / bedarf es nicht.
    Wir bieten derzeit mehreren Kunden einen deutlich teureren industriellen VOC Sensor an und wollen dafür die Miniplatine umsetzen. Überraschungen wird es da aber nicht geben, denn wir haben diesen bereits "gegen" unseren laufen lassen.
    Wenn du in dem Bereich Interesse hast, dann such doch mal bitte einen andern VOC Sensor heraus. Ich werde das dann mit Daniel einmal besprechen.


Log in to reply