Air-Q über Fenster auf/zu informieren



  • Ist geplant, dass man über die API dem Air-Q mitteilen kann, ob Fenster und/oder Tür aktuell auf oder geschlossen sind? Die Einbindung des Air-Q in ein Home Automation-System ist ja recht naheliegend, und da liegen diese Informationen ggfls. ja bereits vor und könnten den Air-Q dabei unterstützen (z.B. vorwarnen das es gleich zu diversen Messwertänderungen wie Temperatur, Luftfeuchtigkeit usw kommen kann). Wenn der Air-Q parallel z.B. die Luftdaten vom BUA abruft (oder man sie ihm auch überreichen könnte), wäre das sicherlich auch hilfreich um auf Änderungen schneller und akkurater zu reagieren.



  • Hallo linisgre,

    das ist eine gute Idee. Wir testen intern auch schon seit einiger Zeit, dass der air-Q über den eingebauten sehr empfindlichen Drucksensor erkennt, wenn eine Tür oder ein Fenster geöffnet wird. In ersten Tests läuft das bei uns schon sehr zuverlässig (sogar mit Unterscheidung Fenster/Tür). Wir werden das aber noch eine Weile weiterentwickeln und verbessern bevor wir das offiziell freigeben.

    Umgekehrt haben wir uns auch schon Konzepte überlegt, z.B. die Daten des Umweltbundesamtes für die Außenluft in der App zu berücksichtigen um z.B. bessere Empfehlungen zu geben ob Lüften gerade wirklich sinnvoll ist. Wir haben das im Moment aber erst einmal aus verschiedenen Gründen hinten angestellt. Hauptsächlich sind diese Daten zu grob um eine wirklich gute Aussage zu treffen. Bei uns hier in der Stadt gibt es z.B. nur vier oder fünf dieser offiziellen Messtationen. Problematisch ist auch, dass diese unter ganz anderen Gesichtspunkten aufgestellt werden. Diese stehen dann i.d.R. an Verkehrsschwerpunkten und geben daher keinen guten Anhaltspunkt, wie die Luft z.B. in einem Wohngebiet ein oder zwei Straßen weiter ist.

    Trotzdem möchten wir in Zukunft gerne eine Verknüpfung mit Außendaten herstellen und beschäftigen uns daher fortlaufend mit dem Thema.



  • @Alex-air-Q
    Ich hole diesen "alten" Beitrag mal wieder aus der Versenkung und bringe ihn in den Vordergrund.

    Frage: Gibt es da schon etwas Neues?

    Dazu ein paar Überlegungen von mir:

    Die Überlegung, den Luftdrucksensor als "Fenster/Tür Öffnungssensor" zu benutzen ist ja nicht schlecht und wohl auch in Bürogebäuden durchführbar.
    Falls dann auch noch Klimaanlagen vorhanden sind, dürfte es wohl sogar funktionieren.
    Aber in vielen Privathaushalten wird es nicht praktikabel sein und zuverlässig funktionieren. Insbesondere in älteren Einfamilienhäuser gar unmöglich sein.
    Eine Alternative wie Fenster/Tür Kontakte sehr aufwendig, da ja letztendlich alle Fenster/Türen damit ausgerüstet werden müssten, dazu die Datenübermittluch an den airQ.

    Es ist jetzt einfach mal ein Gedankenspiel,.
    Interessant wäre ein airQ-Draussen oder airQ-Outside
    Hier könnten die beiden Drucksensoren verglichen werden. Wenn denn der Sensor überhaupt schnell und empfindlich reagiert.
    Ein weiterer sehr großer Vorteil könnte dann der Vergleich Innen/Aussen von NO2, SO2, O3 und Feinstaub sein.
    Beispiel: Warnung vor Blütenstaub, Saharasand, NO2 Anstieg usw.
    Ebenfalls könnten Lüftungsempfehlungen "beim Lüften wird es drinnen trockener/feuchter" angezeigt werden.
    Könnte auch bei der Bewertung der manchmal zweifelhaften NO2/SO2/O3 Werte hilfreich sein.

    Ein Ausssentauglicher airQ wäre bestimmt für einige interessant. Und jetzt denke ich einmal langfristig, ein airQ-Draussen, ergänzt durch Wind/Regenmesser und Licht/UV Sensor ist bestimmt für viel hoch interessant.
    Wie gesagt ein Gedankenspiel, oder besser "future thoughts"

    Ich freue mich über Gegenargumente, aber auch über Zustimmung!

    Ach ja, bei der Gelegenheit noch ein Wunsch, auch wenn es für einige ein Rückschritt bedeuten könnte....
    Ein LAN-Anschluss am airQ - wie auch immer gelöst - wäre für mich wünschenswert.
    Argumente dafür habe ich einige, genug für einen eigenen Beitrag.


Log in to reply