Unglaubliche Werte (I) VOC: App Werte =/ Export Werte, astronomischer Errorwert



  • Bevor bei mir die städtische Gesundheitsdirektion anrückt, müssen dringend mein unglaublichen Werte in mehreren Messkategorien aufgelöst werden. Das Geräte ist seit dem 19. August in Betrieb. Ich schreibe einen Beitrag pro Messkategorie. Ich habe die Daten per publiziertem Javascript vom Gerät exportiert. Ich bin in einer kleinen städtischen Wohnung.

    Ich fange mit dem VOC Wert und seinen Errorwert an.

    VOC.png

    1. Beachtet die starken Erhöhungen der Werte.
    2. Beachtet den Errorwert in Blau. Seine Y-Achse ist rechts.
    3. In der App zeigt, beispielsweise, der 25. August 2020 2:11:58 einen Wert von 25'780.04 an. Aber in den exportierten Daten gibt's für den 25. August 2020 2:11 einen Wert von 8'732 (mit einem Errorwert von 135'322). Die Grafik der App zeigt auch andere noch höhrere Werte, welche aber im Export nicht zu finden sind. Ein Bildschirmfoto der App-Anzeige ist unten eingefügt.

    shared1.jpg



  • @mbigger Ich habe zumindest für tvoc_e (errorrate) eine starke Vermutung. Es sieht so aus als ob in der Excel-Grafik nicht die Daten von tvoc_e sondern von uptime angezeigt werden; das ist die Spalte direkt daneben.
    Überprüfe das bitte noch einmal.
    Einen Fehler in download.html möchte ich auch nicht unbedingt ausschließen.
    Kannst Du per E-Mail an air-Q eine Mail schicken mit der Bitte diese mir weiterzuleiten. In der Mail gib bitte an wie die Parameter (Date Time Format, Decimal Point und Missing value) gesetzt waren und füge einen Auszug (1. Zeile muss dabei sein) von den CSV-Daten bei.



  • Die Grafik zeigt den tvoc_e Wert. Derzeit ist mein VOC Wert über 50'000 ppb!

    Was für eine E-Mail soll ich an air-Q senden?

    Ist der Exportdatei gibt's einige Seltsamkeiten, z.B. am 22. August 2020 um 21:03 ein Austausch der Formatierung der timestamp und timestamp2 Felder. Danach ist auch uptime Feld immer Null.



  • Es gab tatsächlich ein Problem beim ersten Export: die Spalten waren mitten im Export verschoben da der Wert "sound_max" nicht mehr im Export vorhanden war.

    Nach der manuellen Korrektur der Spalten, ergibt sich folgende, immer noch besorgniserregende Situation:

    VOC.png



  • Ich brauche von air-Q eine Antwort ob diese Werte richtig sind und ob ich in Gefahr bin!

    Die VOC Messung der letzten 2 Tage:

    VOC2.png

    Plötzliche Wertabfälle sind bei Fensteröffnungen.



  • @mbigger
    zumindest reagiert der air-Q auf die geöffneten Fenster, scheint also erst einmal grundsätzlich zu funktionieren.
    Ob der hohe Wert nun realistisch ist oder nicht, ist wohl mangels Zweitgerät oder gar kalibriertem Meßgerät schwer zu sagen. Ich wäre zumindest besorgt und man sollte die Ursache schon herausfinden.
    Dazu: gibt es Zusammenhänge, also gleicher Anstieg/Abfall der Werte mit anderen Gasen und insbesondere Feinstaub? Eventuell auch Temperatur/Luftfeuchte?
    Die Ursachen für VOC können ja sehr vielfältig sein. Von harmlos bis gefährlich.
    Steht das Gerät eventuell in der Nähe oder gar auf einem "Spanplattenschrank" Sind chemische Gerüche wahrnehmbar? Das Gerät mal in eine andere Ecke, anderes Zimmer stellen. Ändert sich dann etwas?

    Nebenbei bemerkt, für mich war die VOC-Messung mit ausschlaggebend für den Kauf. Ich war überrascht über die zeitweisen hohen Werte (gestern bis 40000) die gemessen wurden. Allerdings bisher alle reproduzierbar und erklärbar. Meist auch zusammen mit einem Anstieg von Feinstaub. Ursache (fast) immer das Kochen und Backen.
    Ob nun ein Wert von 40000 realistisch ist oder einfach ein Meßfehler ist, kann ich nicht beurteilen. Da fehlt der Vergleich. Zumindest ist bei mir die Anschaffung eines zweiten Gerätes geplant.
    Denke Air-Q wird sich auch noch zu den Möglichkeiten äußern und Vorschläge machen...

    Gruß und ein schönes Wochenende



  • Hier die aufgepeppte Grafik mit der gesamten VOC und VOC Error Zeitreihe:

    VOC.png

    Ist die eine neue Quelle von VOC Emissionen oder stimmt was mit dem air-Q nicht?



  • @mbigger sagte in Unglaubliche Werte (I) VOC: App Werte =/ Export Werte, astronomischer Errorwert:

    Es gab tatsächlich ein Problem beim ersten Export: die Spalten waren mitten im Export verschoben da der Wert "sound_max" nicht mehr im Export vorhanden war.

    "sound_max" steht nicht in der technischen Dokumentation und auch mein air-Q liefert keinen Wert für "sound_max". Deshalb wird es aktuell auch in download.html nicht behandelt.
    -> air-Q: Wann kommt ein Wert für "sound_max"?



  • Hallo,
    die Frage mit den nach "Uptime" aussehenden Fehlerbalken hat sich ja inzwischen geklärt.
    Ihre hohen VOC-Werte sehen real aus. Zur Ursachenanalyse wäre es interessant, was z.B. am 19. und 20.08 bei Ihnen anders war, als an den nachfolgenden Tagen.
    Der VOC-Sensor reagiert empfindlich auf sehr viele Stoffe, besonders stark unter anderem auf Alkohole. Dies bezieht auch Desinfektionsmittel ein, da diese vielfältige Alkohole enthalten. Bei einem Fall kam dies sogar durch das geöffnete Fenster von draußen rein, weil im selben Haus eine Arztpraxis war, die ihre Instrumente desinfiziert. Alkohole führen auch dazu, dass der SO2-Sensor im selben Zeitraum stark abfallende oder sogar negative Werte zeigt, da dieser eine negative Querempfindlichkeit hat.
    Da Ihre Werte aber nachts auftreten, könnten schlicht auch Verdauungsgase die Ursache sein. Im Schlaf gibt der Körper diese unwillkürlich ab. Dabei bleibt der SO2-Wert unbeeinflusst oder steigt (aufgrund einer Querempfindlichkeit zum Faulgas H2S). Hingegen könnten dabei zu den selben Zeitpunkten, in denen VOC-Spitzen auftreten, Ausschläge im CO-Verlauf zu sehen sein. Der CO-Sensor hat eine Querempfindlichkeit zu Wasserstoff, welcher in Verdauungsgasen enthalten ist:
    https://de.wikipedia.org/wiki/Blähung#Physiologische_Vorgänge



  • @Micha Habe den Fehler gefunden. Der hat sich mit der Effizienzsteigerung des Mittelwertbildens in 1.54 eingeschlichen. Wird in 1.61 behoben sein. Dann ist "sound_max" wieder in den Werten. Das ist der maximal aufgetretene Lärmpegel im Mittelungszeitraum, statt dem Mittelwert in "sound". Der Maximalwert ist vor allem nachts interessant, wenn man durch einmaligen, kurzen Lärm aufgewacht ist. Dieses Ereignis wird durch die Mittelwertbildung in "sound" verschmiert und ist in "sound_max" mit seiner vollen Intensität abgebildet.


Log in to reply