Group Details Private

Developer

  • RE: Firmware-Updates (aktuell)

    Die Firmware 1.80.0 mussten wir zurückziehen, da offenbar ein Bug besteht, der zu einer Kostenexplosion unserer Cloud-Kosten führt. Vermutlich wird der Geräteschatten viel zu oft aktualisiert.
    Wir bringen Zeitnah eine neue Firmware heraus. Bis dahin gilt 1.79 wieder als aktuell.

    posted in Firmware/App - Updates
  • RE: Homekit iOS 16.1 - Gerät nicht unterstützt

    Hallo @Martin-0,
    um air-Q in Homekit einzubinden, ist Homebridge notwendig. Für Homebridge haben wir ein zertifiziertes Plugin, welches den air-Q dann in Homekit zur Verfügung stellt.

    Auf unserer Roadmap für 2023 steht die Implementierung des Matter-Standards, so dass der air-Q über Matter dann direkt in Homekit zur Verfügung stehen sollte.

    posted in Smart Home
  • RE: Air-Q started regelmäßig neu

    Hallo @sscheib und @Micha,
    danke für den regen Austausch @Micha.
    Bei dem Controller handelt es sich tatsächlich um einen ESP32. Dieser hat - wie sich leider herausgestellt hat - diverse Hardware-Bugs. Der Hersteller Espressif bringt immer neue Versionen des zugrundeliegenden Compilers heraus, die diese Bugs durch Software beseitigen (sollen). Mit jeder neuen Firmware setzen wir immer die neueste Version ein. Das hat auch schon zu stark verbesserte Stabilität geführt. Wir selbst bauen auch Workarounds in die air-Q Firmware ein, wenn wir eine Stelle identifizieren, die besonders anfällig ist. Daran ausgerichtet sind auch die Fehlermeldungen im Log. Sie sollen dazu dienen, solche Häufungen ausfindig zu machen. Es laufen mehrere Threads für unterschiedliche Tasks, die gegenseitig prüfen, ob sie noch laufen. Sollte ein Thread einfrieren, steht loop timed out im Log. Inzwischen ist der Stand aber so, dass keine Häufungen mehr an einer Stelle auftreten, sondern nur noch an zufällig Stellen.

    Einige Fehler werden durch die Firmware abgefangen. Die stehen dann im Log. Hin und wieder kommt es aber auch zu einem Core-Dump des Controllers oder dessen komplettes Einfrieren. Diese Fehler stehen dann nicht im Error-Log - weil die Firmware hier nicht mehr greift - können aber durch Setzen des Konfigurationsschlüssels {"logging": "Warning"} indirekt aufgezeichnet werden, denn dann werden auch Neustarts ins Log eingetragen.

    Fehler wie invalid syntax for integer with base 10 und 'str' object has no attribute 'append' scheinen Speicheradressfehler zu sein. Eine Variable hat plötzlich einen ganz anderen Inhalt, weil der Controller auf den falschen Speicherbereich verweist. Ich hatte gehofft, dass der neue Espressif-Compiler da Abhilfe schafft denn ein Speicherfix war angekündigt. Allerdings offenbar nicht für dieses Problem.

    Wir arbeiten weiterhin daran und mit jeder Firmware wird es weniger wahrscheinlich!

    Die Abfrage alle 1,5 Sekunden sollte regulär funktionieren. Auch parallele Abfragen sollten zu keinem Problem führen. Den in 1.79 neu eingeführten und um Größenordnungen robusteren Webserver, haben wir intensiv mit sehr langen Massenabfragen bombardiert. Er hat sich dem als gewachsen erwiesen. Ich will trotzdem nicht ausschließen, dass die Controller-Fehler dadurch wahrscheinlicher werden. @sscheib, wäre es möglich zu schauen, wie es sich auswirkt, wenn das Abfrageintervall reduziert wird? Zumdindest für ein paar Tage? Dann könnte man schon einen statistischen Zusammenhang erahnen.

    Einen SD-Karten-Fehler vermute ich hier nicht. Alles was mit SD-Karte zu tun hat, scheint mir der Speicheradress-Bug des Controllers zu sein, nicht die SD-Karte selbst.
    Die Anregungen zur Erklärung was bei der SD-Karte zu beachten ist, werde ich demnächst in die Doku mit aufnehmen. Kurz: FAT32, keine Herstellerpräferenz, einfach leere Karte rein oder Karte auf die die alten Daten drauf kopiert worden sind

    Der interessanteste Log-Eintrag ist für mich Connecting to network failed - Type: OSError; Reason: the requested operation failed. Da wurde in Firmware 1.80.0 etwas Finetuning am Timing durchgeführt. Trat das in 1.79 auch schon auf?
    Ich kann nicht ausschließen, dass selbst das einen Einfluss auf die Reboots hat.

    Die Gute Nachricht zum Schluss: Die Reboots haben keinen Einfluss, außer dass ein paar Messpunkte fehlen.

    posted in Bugs
  • RE: Sprung bei CO2

    Hallo @millimetermass,

    bitte versuchen Sie einmal in den Einstellungen der manuellen Kalibrierung den
    Kohlendioxid-Sensor manuell auf „450“ zu kalibrieren. Der Messwert sollte
    sich dann anpassen, bitte melden Sie sich noch einmal ob dies funktioniert
    hat.

    Viele Grüße
    Jeremy [air-Q]

    posted in Sensoren
  • RE: Firmware-Updates (aktuell)

    @sscheib Das Feature steht auf dem App-Fahrplan, aber ist derzeit noch nicht im Meilenstein für die nächste App-Version drin. Ich gehe dem nach.

    posted in Firmware/App - Updates
  • RE: Firmware-Updates (aktuell)

    Die neue Firmware 1.80.0 enthält neben sehr vielen kleineren Änderungen und Verbesserungen die Fähigkeit auch Einstellungen in der Cloud zu ändern, die dann aufs Gerät übernommen werden, wenn der Cloud-Upload aktiviert ist. Das wird demnächst in der Web-App verfügbar sein. Damit kann man Einstellungen auch ändern, wenn man nicht im selben Netzwerk ist.

    Des Weiteren ist eine sanftere Bewertung sehr hoher VOC-Werte im Gesundheits- und Leistungsindex beinhaltet. Das ist vor allem dem geschuldet, dass sehr hohe Werte in den VOCs fast ausschließlich durch Alkohol und Flatulenzen verursacht werden, was dazu führt, dass gerade in kalten Jahreszeiten beide Indizes bei Null sind und ständige rote LEDs zeigen, obwohl genau diese beiden Gase weniger bedenklich sind. Daher nun der Kompromiss, geringe Konzentrationen weiterhin zu bewerten wie bisher, hohe Konzentrationen aber weniger stark zusätzlich eingehen zu lassen.

    Eine weitere auffällige Verbesserung ist, dass nun alle LED-Helligkeitsstufen aufeinander abgestimmte Farbwerte haben und daher in allen Helligkeitsstufen, die über die App einstellbar sind, auch funktionieren.

    Jede Einstellungsänderung wird vom air-Q nun mit einem kurzen Aufblinken in allen Regenbogenfarben bestätigt.

    Es gibt ein neues LED-Thema für die relative Luftfeuchtigkeit.

    Wenn die Cloud-Verbindung eingeschaltet ist, aber kein Kontakt zum Server hergestellt werden kann, leuchten die untersten beiden LEDs nun hellblau. Das hilft bei der Ersteinrichtung des air-Q, wenn im Netzwerk noch Portfreigaben der Firewall konfiguriert werden müssen, bevor ein neues Gerät ins Internet darf.

    Die komplette Liste der Änderungen ist hier zu finden:
    https://updates.air-q.com/firmware/1.20.2_D_1.80.0/info.json

    Update über die App: In den Geräteeinstellungen unter dem Reiter "Update"

    Manuelles Update:

    posted in Firmware/App - Updates
  • RE: Beta-Firmware

    Danke allen fürs Testen! In der nun verfügbaren finalen Version ist noch ein Workaround drin, der es erlaubt auch mit dem aktuellen App-Bug zur Angabe der Höhe über dem Meeresspiegel zu arbeiten (konvertiert den von der App fälschlich als String übermittelten Wert in Float).

    posted in Firmware/App - Updates
  • RE: Beta-Firmware

    @Jos Die Textfelder werden in der nächsten App-Version richtig benannt sein. -10000 m ist der Standardwert für keine Angabe. Prinzipiell kann der relative Luftdruck auch unter Meeresspiegel berechnet werden, falls ein air-Q dort betrieben wird.

    posted in Firmware/App - Updates
  • RE: Beta-Firmware

    @Chris-0 Danke für das Ausprobieren. Das ist wohl noch ein Bug in der App mit der Angabe der Höhenlage. Ich leite es weiter.
    Geräteintern werden health und performance in ‰ berechnet und die App teilt dann durch 10. Der Wert der Rohdaten ist also korrekt, die Einheit stimmt nur nicht. Aber für die Diagnose-Daten ist das OK, denn die sind für unseren Support bestimmt.

    posted in Firmware/App - Updates
  • RE: Lärmsensor - seltsame Werte im Vergleich zu geeichten Peaktech 8005

    Ich bin nicht sicher, ob ich es verstehe: Nach dem Musikhören wird es wieder leise. Aber ist das nicht zu erwarten?
    Die <20 dB sind der Mittelwert? Oder der Max-Wert? In beiden Fällen wäre das tatsächlich nicht in Ordnung. Momentan-Werte, die alle 2 Sekunden aktualisiert werden, können das kurz anzeigen, das wäre OK.

    Die Messung erfolgt rein in Hardware, wie bei dem Peaktech-Gerät. Software-Filter sind da nicht einsetzbar.

    posted in Sensoren